Amy 

 

 

Begleithundeprüfung

Reitbegleithund

 

vollzahnig, Rückbiss

HD B1

 

Amy of the Mole Hill Diggers

26.08.1994 - 08.04.2002

Boomerang Blue Angus x Due Vieux Poirier`s Blue Quinny

 

Artikel erschienen im ACD-Brief Dezember 95

 

Hallo,darf ich mich vorstellen, mein Name ist: "of the Mole-Hill-Diggers" aber Ihr dürft auch einfach "Amy" zu mir sagen!

Da ich bekanntermaßen aus einer Schriftstellerfamilie stamme, fühle ich mich verpflichtet, auch einmal etwas zu Papier zu bringen.

Im Moment bin ich zwar ziemlich ausgelastet, aber eine Amy hat immer noch Kapazitäten frei!

Also erstens bin ich hauptberuflich Reitbegleithund, und da wir in einer ziemlich ländlichen Gegend wohnen, im Rheinhessischen Outback sozusagen, machen wir fast täglich längere Ausritte.Das heißt, ich muß natürlich zu Fuß gehen! Aber das ist mir sowieso viel lieber, denn zur Zeit gibt es reichlich Mäuse, und so kann ich meinen erhöhten Kalorienbedarf während des Rittes decken.Inzwischen bin ich da sehr geschickt, und fange fast jede Maus,die ich orte!

Und wenn den Pferden mal wieder ein Weg zu steil, ein Baumstamm zu hoch oder ein Bach zu naß ist, dann gehe ich als Supermilitaryhund voran, und alle folgen mir!

Aber wenn ihr jetzt denkt, nach 10-20km Geländemarsch liege ich erschöpt auf der Couch und schnarche, dann kennt ihr mich schlecht!

Abends muß ich nämlich noch für Herrchens Fitness sorgen! Ich nerve ihn solange mit schriller Stimme (hab` ich von Mama, sagt man), bis er endlich mit mir fortgeht. Denn keiner schmeißt die Stöckchen so hoch und weit wie er!

Desweiteren trainieren wir zur Zeit auf dem Hundeplatz für die Begleithundeprüfung. Bei der Unterordnung sehe ich zwar manchmal in Frauchens Augen die Sehnsucht nach einem Schäferhund schimmern, aber da muß sie sich halt umstellen! Eine gewisse Eigenständigkeit sollte ein Hund sich erhalten, finde ich!

Nebenbei üben wir noch ein bißchen Sozialverhalten. Das gefällt mir eigentlich nicht so gut, denn ich finde es schon wichtig seine Position zu verbessern wo es nur geht.....

Junge und kleine Hunde lasse ich natürlich unbehelligt, versteht sich!

Außerdem habe ich jetzt noch die Aufgabe meine kleine rote Schwester "Pam" ( eigentlich heißt sie ja Jumpin Joker`s Alison) zu erziehen.

Am Anfang war sie ja klein und niedlich und hatte Respekt vor mir, aber mit ihren 5 Monaten ist sie jetzt fast so groß wie ich und stellt mitunter doch tatsächlich schon meine Autorität in Frage!

Manchmal denke ich insgeheim, daß unsere Eltern irgendwas falsch gemacht haben müssen, denn sehr ähnlich sind wir uns nicht. Pam ist wesentlich ruhiger wie ich, obwohl ich sie mir inzwischen schon ganz gut hingebogen habe, was wilde Spiele betrifft.

Was Pam zu meinem Leidwesen perfekt beherrscht, ist der Fersenbiß!

Manchmal erwischt sie mich doch tatsächlich im vollen Lauf und holt mich glatt von den Pfoten- peinlich!

Außerdem hat sie alle meine sorgsam angelegten Futterverstecke mit den Notrationen für schlechte Zeiten gefunden und geplündert!

Bei den meisten Leuten kommt Pam gut an, und wenn sie dann dezent wedelnd in ihrem freundlichen, hellen Outfit die Leute begrüt, sind alle begeistert.

Meine Begrüßung kommt unverständlicherweise meistens nicht so gut an:

ich fliege wie ein Geschoß auf die Leute zu und ramme ihnen mit schrillem Freudengekläffe alle 4 Pfoten in Bauch oder Rücken.

Früher ,als ich noch nicht so genau wußte, wer alles zum Bekanntenkreis gehört, habe ich auch alle Fremden unterwegs so begrüßt. Manch einer ist fast in Ohnmacht gefallen!

Jetzt gäbe es zwar noch viel zu erzählen, aber für heute soll Schluß sein,denn lange stillsitzen und einer ruhigen Beschäftigung nachgehen ist nicht so mein Ding!

----------------------------------------------------------------------------------------

Amy wurde nur knapp 8 Jahre alt.

Ihr Leben endete auf tragische Weise, sie erstickte beim Spielen an ihrem Ball.

 

powered by Beepworld